SPD Illingen / Schützingen

 

Bilder 2017 - 2023

Gemeinsam mit uns in die Zukunft für Illingen und Schützingen gestalten !


Dieter Kiesling, Nicole Jeschek, Klaus Kluge, Sigi Nonnenman

 

 

 

03.08-2020 - Zu Beginn dieser Woche fand die Jahreshauptversammlung des Ortsvereines der SPD Illingen-Schützingen statt.

Neben den üblichen Regularien, der Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt, Elisabeth Mykonia-Stahl ist unsere neue Schriftführerin, konnten wir

Eva Armbruster für 35 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ehren und ihr für ihr Engagement danken.

Die Landtagswahl 2021 war der Schwerpunkt unseres Abends.Sandra Malek und Michael Hofsäß bewerben sich um einen Sitzim kommenden Landtag. Sie haben ihre Vorstellungen für diePolitik im Lande engagiert dargestellt. Die Nominierungskonfe-renz wird im September entscheiden. Schade, wir könnten unsbeide als Vertreter des Enzkreises gut vorstellen.D

er neu gewählte Vorstand wünscht eine angenehme Sommer-zeit,bleiben Sie gesund.HerzlichstIhr Klaus Klug

 

02. Mai 2019 - Besuch bei der Familienherberge Lebensweg Schützingen

 

Ehrung langjähriger Mitglieder durch PAUL RENNER

Kreisvorsitzender SPD Enzkreis

25 Jahre - Jochen Protzer,10 Jahre - Thimo Eckert,

45Jahre -  Klaus Kluge, 50 Jahre -  Katharina Steffan

 

INFOSTAND 27.07.2017


v.l. Annika Kluge, Katharina Steffan , Eva Armbruster, Katja

Katja Mast MdB zu Besuch in Illingen

Schon seit ein paar Jahren radelt Katja Mast MdB in den Sommerferien zu Gemeinden im Enzkreis.

Am 27.07.2017 besuchte sie Illingen um an dem SPD – Infostand am Schillerplatz mit Illinger Bürgern zu reden und über Bundespolitik zu diskutieren.

Einige Besucher waren gekommen um ganz spezielle Fragen zu stellen und Antworten auf die Fragen zu bekommen.

Mit Info Material über die bevorstehende Bundestagswahl am 24.09.2017

und roten Nelken für die Besucher, vergingen 2 Stunden wie im Fluge und Katja Mast MdB radelte anschließend zum nächsten Treff nach Ötisheim.

Eva Armbruster

 


SPD-Kreisverband wählt neuen Kreisvorsitzenden

Am vergangenen Freitag war eine Delegation aus Illingen auf der Kreisdelegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbandes, wo ein neuer Vorstand gewählt wurde. In Neulingen-Göbrichen wurde der 23-Jährige Paul Renner mit überwältigender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Im Jahr der Bundestagswahl will er die aktuellen Entwicklungen um Martin Schulz nutzen, um die Partei weiter nach vorne zu bringen.

Bereits in seiner Begrüßungsrede schwor der Master-Student aus Mühlacker die Delegierten auf das Wahljahr ein. Es gelte die positive Stimmung zu nutzen, die nach der Nominierung von Martin Schulz den Sozialdemokraten neuen Rückenwind gibt. Renner machte deutlich, dass er dafür die Unterstützung der Genossen braucht: „Die Wahl ist und wird kein Selbstläufer, wir müssen dafür hart arbeiten und kämpfen“.

Die positive Stimmung wurde auch durch Grußworte durch die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast, Frederic Striegler, der Chef des SPD-Kreisverbandes Pforzheim sowie Thomas Seidel, der stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Neulingen/Ölbronn-Dürrn hervorgehoben.

Neben dem Fraktionschef der Kreistagsfraktion, Hans Vester, Thomas Knapp, dem Fraktionsvorsitzenden des Regionalverbandes Nordschwarzwald, waren unter den anwesenden Genossinnen und Genossen weitere verdiente Sozialdemokraten wie der ehemalige Landtagsabgeordnete Bernd Kielburger und der DGB-Landesvorsitzende, Martin Kunzmann.

Das Führungs-Trio um Renner wurde durch die beiden Stellvertreter Sigune Wieland (Straubenhardt) sowie Michael Hofsäß (Neulingen) komplettiert. Der erst 20-jährige Hofsäß ist Juso-Kreisvorsitzender und gehört an diesem Band zu einer Vielzahl von jüngeren Sozialdemokraten, die sich zur Wahl für die Vorstandsposten stellten.

Klaus Kluge, Katharina Steffan und Dieter Kiesling werteten dies als wichtiges Signal: „Man spürt, dass ein Rück durch die Partei geht und sich besonders auch jüngere Mitglieder innerhalb der Partei Verantwortung übernehmen wollen.

In positiver Hinsicht sollen die digitalen Medien auch im kommenden Wahlkampf eine größere Rolle spielen. So ist u.a. geplant „digitalen Haustür-Wahlkampf“ zu machen.

Das Amt des Pressesprechers führt erneut Matthias Lajer (Kieselbronn) aus. Neu ins das Vorstandsteam wurde Gernot Ertl (Ispringen) als Kassier gewählt. Ulla Ohaus (Neuenbürg) fungiert zukünftig als Schriftführerin. Als Beisitzer wurden Bodo Knechtel (Heimsheim), Ursula Köppen (Königsbach-Stein), Christoph Friedrich (Heimsheim), Ina Rau (Ispringen), Adrian Pelz (Sternenfels) sowie Charlotte Ohaus (Neuenbürg) gewählt.

 

Katja Mast Unsere Frau in Berlin

 

Jetzt Mitglied werden

 

Shariff

 

WebsoziInfo-News

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

22.03.2024 11:22 Eine starke Wirtschaft für alle – Wettbewerbsfähige Energiekosten
Energiepreise sind ein zentrales Kriterium für Investitionsentscheidungen. Wir setzen weiter massiv auf erneuerbare Energien und achten gleichzeitig darauf, dass der Ausbau der Netze Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen nicht überlastet. Quelle: spd.de

22.03.2024 10:20 Eine starke Wirtschaft für alle – Deutschland einfacher und schneller machen
Unnötige Vorschriften kennen wir alle aus unserem Alltag. Mit einem Bündnis für Bürokratieabbau wollen wir daran arbeiten, überflüssige Regeln zu streichen. Damit der Alltag für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen leichter wird. Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de